Institut für lebendiges Lernen
Triebenbachstr. 17, 5020 Salzburg
Österreich
Tel/Fax +43 (0)662 830101
Startseite · Montessori-Lehrgang · Schulung der Sinne – der Schlüssel zu Wahrnehmung der Welt

Schulung der Sinne – der Schlüssel zu Wahrnehmung der Welt

Für die Entwicklung des Intellekts spielen die Sinneswahrnehmungen und ihre Verarbeitung eine ganz wesentliche Rolle. Auch sie als PädagogInnen können bei der Arbeit mit den Montessori-Sinnesmaterialen noch interessante Erfahrungen machen.

Gegenstände und ihre Eigenschaften genau untersuchen, feine Unterschiede entdecken, Ordnungen finden und Regeln erkennen, diese Aufgaben fesseln Aufmerksamkeit, schulen die Wahrnehmungsfähigkeit und helfen den Gebrauch der Sprache zu präzisieren.

Montessori-ErzieherInnen wissen, wie man diese Lernprozesse anregt, und dem Kind die Lust am Aufbau seiner Fähigkeiten erleben lassen kann.

Die Sinne sind unsere Verbindungskanäle zur Außenwelt. Über sie holen wir uns das Wissen von der Welt, und über sie erfahren wir, welche Wirkungen unsere Handlungen nach sich ziehen. Der Schulung der Sinne wird daher im Kinderhaus viel Raum gegeben.

Gerade in einer Phase, wo Kinder besonders empfänglich für Farben, Formen, Größen, Klänge und ihre Ordnungen sind, finden sie in der vorbereiteten Umgebung des Kinderhauses Materialien, die als Träger von besonderen Eigenschaften ins Auge stechen.

Bei der Arbeit mir ihnen lernt das Kind, Eigenschaften (z.B. Größe, Farben, Gewicht, ...) bis hin zu feinsten Nuancen zu unterscheiden - seine Welt wird reichhaltiger. Daneben entwickelt es ein Gefühl für Strukturen und die Möglichkeiten, diese zu verändern und neu zu kombinieren - eine Grundlage für Kreativität und Einfallsreichtum.

Dem Turm eine besondere Form geben © E. Kreipl-Ruess
Geometrische Körper  kennen lernen © E. Kreipl-Ruess Sorgfalt bis zum letzten Würfel © E. Kreipl-Ruess